TRUMER lud zum 7. Hopfenerntefest

Am Samstag, den 9. September 2017 lud die TRUMER Privatbrauerei zum traditionellen Hopfenerntefest am Brauereigelände in Obertrum am See. Die Ernte des reifen Hopfens im brauereieigenen Hopfengarten und das anschließende gemeinsame Einbrauen des Spezialbiers „Hopfenernte 2017“ gemeinsam mit den Besuchern sind die Highlights des jährlich stattfindenden Festes für Jung und Alt. Zudem erwartete die Gäste ein attraktives Rahmenprogramm: darunter ein Food-Truck Round-Up, eine CRAFT Beer-Bar, Musik von der Trachtenmusikkappelle Obertrum und den Bands Wie Wal und HELO sowie die Vernissage der Pop-Up Fotoausstellung „Blurred“. „Das TRUMER Hopfenerntefest ist für uns nicht nur Auftakt in den Herbst, sondern auch gelebte Tradition. Die Kombination aus geselligem Beisammensein im Ambiente des Brauereigeländes gepaart mit Musik, Kunst und ansprechender Kulinarik machen das Fest so besonders,“ so Trumer-Chef Seppi Sigl.

 

Das zur Tradition gewordene TRUMER Hopfenerntefest fand im Rahmen des Salzburger Bauernherbstes statt. Dort konnten die Besucher ab 13 Uhr den Hopfen für die Herstellung der Bierspezialität „Hopfenernte 2017“ im brauereieigenen Hopfengarten ernten. Mit den gepflückten Hopfendolden wurde im Anschluss an die Ernte gemeinsam mit den Besuchern ein Spezialbier eingebraut, mit dem die fleißigen Erntehelfer nach ausgiebiger Reifezeit belohnt werden. Begleitet wurde das TRUMER Hopfenerntefest von einem Rahmenprogramm für alle Sinne. Darunter ein großes Food-Truck Round-Up mit Mucho Gusto, RisotTomas, Planet-Cafe und Happy Cones. Passend dazu natürlich frisch gezapfte Bierspezialitäten aus der TRUMER Privatbrauerei sowie einige ausgewählte Sorten der Gastbrauereien WOIF Biersieder aus Seekirchen, Raggei Bräu aus Anthering, Kiesbye’s BIERkulturHAUS aus Obertrum und Bierol aus Schwoich in Tirol zur Verkostung an der CRAFT Beer-Bar. Für den passenden Ohrenschmaus sorgten die Trachtenmusikkapelle Obertrum sowie die Bands Wie Wal und HELO. Und natürlich durften sich auch die kleinen Besucher auf ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm, darunter u.a. eine Hüpfburg, freuen. Für Interessierte wurden im Rahmen des Hopfenerntefestes übrigens auch kostenlose Brauereiführungen angeboten. 

 

Pop-Up Fotoaustellung „Blurred“

Das Fotokollektiv Blurred, bestehend aus neun FotografInnen aus Salzburg und Oberösterreich, eröffnete zeitgleich zum Hopfenerntefest seine Pop-Up Fotoausstellung, die bis inklusive 17. September in den ehemaligen Gärhallen der TRUMER Privatbrauerei zu sehen ist. „Die Gärhallen sind ein besonderer Ort. Die Kunst hängt zwischen alten Rohren. Sie klebt an Wänden, auf denen die Feuchtigkeit Muster gezeichnet hat. Und ein roter Faden zieht sich zwischen den Steuerungsanlagen hin und her, nimmt den Raum wie ein Spinnennetz ein“, so Angelika Wienerroither, Organisatorin und Mitglied des Fotokollektivs. Gezeigt werden u.a. ungewöhnliche Ansichten von Obertrum, Bilder von Paaren, Begegnungen auf Straßen und öffentlichen Flächen, abstrakte Bilder und die besondere Atmosphäre ins Abseits geratener Orte.

 

Neu: TRUMER Herbstbier und Obertrumer Original

Traditionell wird zum Hopfenerntefest auch das TRUMER Herbstbier ausgeschenkt. Eine Komposition aus verschiedenen Karamell- und Röstmalzen gibt dieser saisonalen obergärigen Bierspezialität seine charakteristische Bernsteinfarbe. Die spezielle Reinzuchthefe verleiht ihm sein fruchtig-frisches Aroma. Ein Genusserlebnis für alle Sinne. Neben allen anderen TRUMER Spezialitäten wurde diesmal auch das neue „alte“ Obertrumer Original, ein vollmundiges Märzen-Zwickl, naturbelassen mit dezenter Trübung, angeboten. Und sein Name ist Programm: denn nicht nur der Geschmack, auch das Etikettendesign, das aus den 70ern stammt, ist „Original“ – so mancher Gast konnte sich vielleicht sogar noch freudig daran erinnern.

 

www.trumer.at